TFS 2015 Planungskomponenten in neuem Gewand

VisualStudioLogoDer neue Team Foundation Server 2015 steht vor der Tür und bringt einige Neuerungen für den Anwender. Nach wie vor sind die Planungskomponenten des TFS einer der Hauptgründe, warum sich Entwicklungsteams und Unternehmen zu einem Upgrade auf die neue Version entscheiden. Die teamspezifischen Backlogs-, Kanban- und Task-Boards sind eine enorme Hilfe bei der Visualisierung von Arbeitspaketen. In einer mehrteiligen Serie möchte ich Euch einige neue Features vorstellen, die im TFS 2015 enthalten sein werden. Ebenso möchte ich Euch einen kleinen Ausblick auf Neuerungen geben, die es voraussichtlich noch nicht in den RTM geschafft haben, aber bereits in der Cloud-Variante des TFS (Visual Studio Online) zu finden sind.

Das bisherige Kanban Board des TFS 2013 visualisiert Arbeitspakete in bekannter Kanban-Spalten-Optik, transportiert aber außer dem Titel, dem Bearbeiter und der Paketgröße keine weiteren Informationen. Um zusätzliche Infos zu einem Arbeitspaket zu erhalten, wie z.B. ID, Priorität, Business Value, etc., muss das Work Item erst geöffnet werden. Etwas lästig, wenn man in einer Planungsrunde nur schnell ein paar Infos vom Board ablesen möchte. Auch die fehlende Möglichkeit aus der Kanban-Sicht neue Arbeitspakete anzulegen, wurde in der Vergangenheit öfters kritisiert.

TFS_Kanban_Task_2013.4Abbildung 1: Kanban Board des Team Foundation Server 2013 Update 4

In den letzten Wochen und Monaten wurde sehr intensiv von Microsoft an den Planungskomponenten des Team Foundation Servers gearbeitet. Mit Erfolg wie ich finde. Die neue Version des TFS bringt eine neue Kanban-Optik mit größeren Kärtchen, mehr Informationen und mit besseren Möglichkeiten teamspezifische Anpassungen vorzunehmen.

Zusätzlich zu den anpassbaren Kanban-Kärtchen gibt es die Möglichkeiten, die Kärtchen zu priorisieren und die wichtigsten an das obere Ende der Spalte zu schieben. Damit ändert sich auch die Reihenfolge in der Backlog-Ansicht. Bisher ging diese Umsortierung nämlich nur in der Backlog-Ansicht, was immer ein lästiges Hin- und Her-Schalten zur Folge hatte.

TFS_Kanban_Task_2015_RCAbbildung 2: Kanban Board des Team Foundation Server 2015 (RC2)

Außerdem lassen sich jetzt auch neue Kärtchen direkt auf dem Kanban-Board erzeugen, indem man auf das grüne Plus drückt. Diese Funktion ist in Planungsrunden äußerst praktisch, da Kärtchen direkt in der ersten Spalte angelegt und beschriftet werden können.

Auch sehr praktisch ist die Suchfunktion der ersten Spalte. Damit lässt sich bei einem längeren Backlog nach bestimmten Arbeitspaketen suchen, die dann trotz gefilterter Spalteninformation per Drag ‚n‘ Drop verschoben werden können.

Im Task-Board wird es ebenfalls die Möglichkeit geben die Kärtchen anzupassen, um diese mit zusätzlichen Informationen auszustatten – unabhängig vom Karten-Typ (Task, Bug, PBI, etc).

Einen Ausblick auf eine Neuerung im Sprint-Backlog möchte ich Euch zum Abschluss noch mit auf den Weg geben. Zukünftig können neue Produkt Backlog Items oder Bugs auch direkt im Sprint-Backlog angelegt werden. Diese Funktion gibt es bisher nur im allgemeinen Product Backlog und nicht auf Sprint-Ebene.

TFS_TaskBoard_NewPBI_VSOAbbildung 3: Sprint-Backlog aus Visual Studio Online (Release 07.07.15)

Im nächsten Teil der Serie zeige ich Euch, wie man im neuen Team Foundation Server teamspezifische Kanban-Boards erzeugen kann und welche Möglichkeiten es zur Anpassung geben wird.

[1] Teil 1 – TFS 2015 Planungskomponenten in neuem Gewand

[2] Teil 2 – TFS 2015 Kanban Customization

[3] Teil 3 – TFS 2015 Card Customization (Rules & Styles)

2 Gedanken zu “TFS 2015 Planungskomponenten in neuem Gewand

  1. Pingback: TFS 2015 Kanban Customization | Karsten Kempe – Visual Studio ALM

  2. Pingback: TFS 2015 Card Customization (Rules & Styles) | Karsten Kempe – Visual Studio ALM

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.