Visual Studio Enterprise Edition

VisualStudioLogoUnd es gibt ihn doch – den Osterhasen. Und er trägt ein Visual Studio Branding! Gestern wurde bekannt, dass Microsoft zur Einführung der neuen Visual Studio Version eine neue Edition einführen wird. Visual Studio Enterprise wird die Features von Visual Studio Premium und Visual Studio Ultimate vereinen. Damit macht Microsoft vielen Entwicklern, die schon lange auf Ultimate-Features zu erschwinglichen Preisen gewartet haben, ein großes Ostergeschenk.

Mit Visual Studio 2015 baut Microsoft seine Produktpalette um und vereinfacht das Editionsmodell. Es wird drei Visual Studio Editionen geben: Visual Studio Community, Visual Studio Professional und Visual Studio Enterprise.

VS2015_Editions

Interessant ist ebenfalls die Bekanntgabe, dass alle Kunden von „Visual Studio Premium mit MSDN“ automatisch zu „Visual Studio Enterprise mit MSDN“-Kunden hochgestuft werden. Alle „Visual Studio Professional“-Nutzer haben in den nächsten Wochen die Möglichkeit, „Visual Studio Premium mit MSDN“ zu einem rabattierten Preis zu erwerben und würden dann ebenfalls von einem kostenlosen Upgrade auf Visual Studio Enterprise profitieren. Die genauen Bedingungen könnt ihr hier nachlesen oder bei Eurem Lizenz-Partner erfahren.

[1] https://www.visualstudio.com/vs-2015-product-editions#offer
[2] http://blogs.msdn.com/b/visualstudio/archive/2015/03/31/announcing-the-visual-studio-2015-product-line.aspx

 

2 Gedanken zu “Visual Studio Enterprise Edition

  1. das war eigentlich zu erwarten, da viele Features von Premium oder auch Ultimate edition in tiefere Version verschoben wurden und die Differenz Premium vs. Ultimate eigentlich nur noch gering war – eg. CodeLens, CodeMap, WebLoadtest – hingegen jedoch sehr viel gekostet hatte.
    Wenn man nun die Features und Preise von Enterprise Edition anschaut, so ist daraus ersichtlich, dass eigentlich Ultimate Edition gestrichen wurde.

    Desweiteren kann sicher davon ausgegangen werden, dass die 3 Edition in einer der naechsten Versionen weiter reduziert werden und dabei wohl die Professional Edition gestrichen wird da mit dem ganzen MSFT GitHub Hype viele Funktionen von Visual Studio bereits frei verfuegbar sind und mich wuerde es nicht erstaunen, wenn auch Visual Studio in naher Zukunft ebenfalls auf GitHub veroeffentlicht wird.

    P.S. das bishierge MSDN Operating System subscription gibt es ab Visual Studio 2015 nicht mehr.

    • es war nicht unbedingt zu erwarten, dass viele gute Features von Ultimate in Premium oder Professional wandern. Gewünscht haben wir es uns insgeheim alle. IntelliTrace, CodeLens, CodeMap usw. werden nicht nur von „Architekten“ benötigt… mal sehen wie es weitergeht

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.