Alles im Blick – Work Item Charts

Work Item Charts Bugs by PriorityHeute widme ich diesen Beitrag einem Thema, dass ich schon sehr lange noch einmal näher vorstellen wollte – nämlich den Work Item Charts. Die Möglichkeit kleine Grafiken zum Status von Work Items zu erstellen, gibt es mittlerweile schon seit dem TFS 2013, doch noch nicht jeder TFS-Benutzer kennt diese Funktion. Im folgenden Beitrag erkläre ich Euch das Wichtigste zum Thema Work Item Charts.

Die Visualisierung von Projektdaten ist einer von vielen Erfolgsfaktoren des Application Lifecycle Managements (ALM). Nur wenn mir als Mitglied eines Projektteams klar ist, wie der aktuelle Zustand meines Projekts ist, kann ich aus dieser Information lernen und meine Rückschlüsse ziehen. Und über Informationen verfügt der TFS eine ganze Menge. Es gilt diese nur richtig auszuwerten.

Hinweis: Ich möchte an dieser Stelle keine Ratschläge erteilen, welche Metriken die Besten sind, denn das kann von Team zu Team und Projekt zu Projekt sehr unterschiedlich sein.

Work Item Charts basieren auf flachen Listen (sog. flat-list queries). D. h. zu jeder flachen Work Item Query können ein oder mehrere Charts erzeugt werden. Ihr seht, die Informationen habt Ihr bereits, da es Queries seit jeher im TFS gibt und Ihr mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit regelmäßig damit arbeitet. Die Charts oder Diagramme bieten Euch nun einen Weg, die Work Item Listen zu visualisieren und besser auswertbar zu machen. Natürlich konnte man das auch früher durch die Verwendung von Excel und Excel Pivot-Charts oder durch den Einsatz von SQL Server Reports (SSRS). Nur Work Item Charts sind wesentlich schneller und viel einfacher zu erstellen. Und man braucht kein Excel oder SharePoint, um sich die Diagramme anzusehen.

„Status Quo“ Chart oder Trend Chart

Mittlerweile (seit TFS 2013 Update 4) gibt es zwei unterschiedlich Typen von Chart-Modellen, die uns der TFS zur Verfügung stellen kann. In einem früheren Blog-Post von mir, habe ich bereits die Basics der „Status Quo“ Charts erklärt, deswegen erläutere ich im Folgenden nur ein paar Erneuerung und die Trend Charts.

Work Item Charts Bug VerlaufEin Trend Chart zeigt, wie der Name schon vermuten lässt, den Verlauf einer bestimmten Information von Work Items an. Ein gutes Bespiel dafür ist die Bug-Statistik eines Projekts. Wie viele Bug Work Items befinden sich in meinem Projekt und wie verändert sich deren Zustand über die Zeit. Derzeit können Werte der letzten sieben Tage, der letzten zwei oder vier Wochen, der letzten 12 Wochen oder des letzten Jahres angezeigt werden.

Dazu erstellt man sich eine flache Liste zur Anzeige aller Bugs im gewünschten Team Projekt (in meinem Beispiel habe ich keinerlei weitere Filterkriterien verwendet). In der Queries Maske des TFS Web Access befindet sich ein Tab „Charts“.

TFS Work Item Charts Create

Über „New Chart“ erscheint ein Dialog, in dem im Moment zwischen drei unterschiedlichen Trend Chart-Modellen ausgewählt werden kann: Stacked Area, Area oder Line. Zu jedem Modell muss dann mindestens ein Work Item Feld als Filter-Kriterium ausgewählt werden. In der rechten Seite des Dialogs bekommt man dann sofort nach der Auswahl des Kriteriums eine Vorschau des Diagramms. Durch einen Klick auf die farbigen Flächen, können zudem auch die Farben des Diagramms angepasst werden.

Work Item Charts Homepage

Jedes Chart, welches zu einer „Shared Query“ erstellt wurde, lässt sich auf die Team Home Page pinnen. Damit bekommt jedes Teammitglied alle relevanten Projektinformationen auf einen Blick und muss dafür nicht die Web-Oberfläche des TFS verlassen.

Probierts mal aus! Bei Fragen einfach ein Kommentar hinterlassen. Viel Spaß!

[1] https://msdn.microsoft.com/en-us/library/dn407521.aspx?f=255&MSPPError=-2147217396

[2] http://blogs.msdn.com/b/jamiedalton/archive/2014/11/13/tfs-2013-update-4-trend-charts.aspx